Materialien, Komponenten und Bauteile für Blitzschutzsysteme müssen für die während der Anwendung zu erwartenden elektrischen, mechanischen und chemischen Beanspruchungen (z. B. Korrosion) ausgelegt und geprüft sein. Dies betrifft sowohl die Komponenten des äußeren Blitzschutzes als auch Bauteile des inneren Blitzschutzes.

DIN EN 62561-1 (VDE 0185-561-1):
Blitzschutzbauteile – Anforderungen an Verbindungsbauteile

Diese Norm beschreibt Prüfverfahren für metallene Verbindungsbauteile. Bauteile, die in den Geltungsbereich dieser Norm fallen, sind:

  • Klemmen
  • Verbinder
  • Anschlussbauteile
  • Überbrückungsbauteile
  • Ausdehnungsstücke
  • Messstellen.

Klemmen und Verbinder von DEHN erfüllen die Anforderungen dieser Prüfnorm.

DIN EN 62561-2 (VDE 0185-561-2):
Blitzschutzbauteile – Anforderungen an Leiter und Erder

Diese Norm spezifiziert die Anforderungen an Leiter, Fangstangen, Erdeinführungen und Erder.

DIN EN 62561-3 (VDE 0185-561-3):
Blitzschutzbauteile – Anforderungen an Trenn­funkenstrecken

DIN EN 62561-4 (VDE 0185-561-4):
Blitzschutzbauteile – Anforderungen an Leitungshalter

DIN EN 62561-5 (VDE 0185-561-5):
Blitzschutzbauteile – Anforderungen an Revisionskästen und Erder­durchführungen

DIN EN 62561-6 (VDE 0185-561-6):
Blitzschutzbauteile – Anforderungen an Blitzzähler

DIN EN 62561-7 (VDE 0185-561-7):
Blitzschutzbauteile – Anforderungen an Mittel zur Verbesserung der Erdung

IEC 62561-8 TS Ed.1.0:
Lightning Protection System Components (LPSC) – Requirements for components for isolated LPS

DIN EN 61643-11 (VDE 0675-6-11):
Überspannungsschutzgeräte für den Einsatz in Niederspannungs­anlagen – Anforderungen und Prüfungen

Hier werden Anforderungen und Prüfungen für Überspannungsschutzgeräte (Surge Protective Devices: SPDs) zum Schutz vor den Wirkungen indirekter und direkter Blitzeinschläge oder anderer transienter Überspannungen beschrieben.

E DIN EN 61643-12 (VDE 0675-6-12):
Überspannungsschutzgeräte für den Einsatz in Niederspannungs­anlagen – Auswahl und Anwendungsgrundsätze

Diese Technische Spezifikation ist zusammen mit der EN 61643-11 anzuwenden. Sie enthält Informationen zu Kennwerten, die für die korrekte Auswahl von SPDs wichtig sind. Sie enthält ferner Informationen zur Auswahl und Koordination von SPDs, wobei die gesamte Betriebsumgebung der eingesetzten SPDs zu berücksichtigen ist. Beispiele hierzu sind die zu schützenden Betriebsmittel, die Systemeigenschaften, die Isolationspegel, die Art der Überspannungen, die Installationsverfahren, der Einbauort der SPDs, die Koordination der SPDs, die Fehlerarten der SPDs und die Folgen beim Ausfall der zu schützenden Betriebsmittel. Die Technische Spezifikation beschreibt die Grundsätze für die Auswahl, den Betrieb, den Einbauort und die Koordination von SPDs, die an 50/60-Hz-Wechselstromnetze und Betriebsmittel mit Nennspannungen bis 1000 V (Effektivwert) angeschlossen sind. In dieser Technischen Spezifikation werden nur SPDs in elektrischen Anlagen von Gebäuden behandelt. In Geräte eingebaute Überspannungsschutzgeräte werden nicht berücksichtigt.

DIN EN 61643-21 (VDE 0845-3-1):
Überspannungsschutzgeräte für den Einsatz in Telekommunikations- und signalverarbeitenden Netzwerken

Diese Norm beschreibt die Leistungsanforderungen und Prüfverfahren für Überspannungsschutzgeräte, die zum Schutz von Telekommunikations- und signalverarbeitenden Netzwerken wie z. B.

  • Datennetzen,
  • Sprachübertragungsnetzen,
  • Gefahrenmeldeanlagen und
  • Automatisierungssystemen

verwendet werden.

DIN CLC/TS 61643-22 (VDE V 0845-3-2):
Überspannungsschutzgeräte für Niederspannung – Überspannungsschutzgeräte für den Einsatz in Telekommunikations- und signalverarbeitenden Netzwerken – Auswahl- und Anwendungsprinzipien

Diese Vornorm enthält die deutsche Fassung der Europäischen Technischen Spezifikation TS 61644-22. Sie ist identisch mit der Internationalen Norm IEC 61643-22 und beschreibt Prinzipien zur richtigen Auswahl und Anwendung von Überspannungsschutzgeräten (ÜSG), die zum Schutz in Telekommunikations- und signalverarbeitenden Netzwerken eingesetzt werden.

DIN EN 61663-1 (VDE 0845-4-1):
Blitzschutz – Telekommunikationsleitungen – Lichtwellenleiteranlagen

DIN EN 61663-2 (VDE 0845-4-2):
Blitzschutz – Telekommunikationsleitungen – Leitungen mit metallischen Leitern

DIN VDE 0845 Beiblatt 1 (VDE 0845 Beiblatt 1):
Überspannungsschutz von Einrichtungen der Informationstechnik (IT-Anlagen)

Dieses Beiblatt vermittelt ergänzende und weiterführende Informationen zum Überspannungsschutz bei IT-Anlagen. Normative Festlegungen dazu sind in der DIN EN 61663-1 (VDE 0845-4-1), der DIN EN 61663-2 (VDE 0845-4-2) sowie der DIN EN 61643-21 (VDE 0845-3-1) enthalten.

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Benutzer verfügbar

Registrieren Sie sich in wenigen Schritten und profitieren Sie von allen Vorteilen des digitalen BLITZPLANERs.

Sie sind bereits registriert? Hier anmelden